Strafrecht

Als Fachanwalt für Strafrecht in Hamburg setzt sich Horst Meyer-Voyé vorurteilsfrei und parteiisch für Sie ein, wenn Sie mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind. Ebenso engagiert kämpft Anwalt Meyer-Voyé für Ihre Rechte, sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein.

Strafrecht: Ihr Strafverteidiger Horst Meyer-VoyéMan sollte sich nichts vormachen: Jeder von uns könnte in den Fokus von Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht geraten.

Für denjenigen, der sich tatsächlich in irgendeiner Weise schuldig gemacht hat – und sei es durch eine Unachtsamkeit beim Autofahren –, mag die Wahrscheinlichkeit höher sein. Aber auch der vollkommen Unschuldige kann sich – man denke etwa an falsche Zeugenaussagen oder das zufällige Hinterlassen von Spuren an späteren Tatorten – unvermittelt einem Strafverfahren ausgesetzt sehen.

Alle Beschuldigten aber haben dieselben Rechte – diese gilt es durchzusetzen. Deshalb ist es grundsätzlich unbedeutend, ob jemand schuldig ist oder nicht. Unbedeutend ist auch, um welche Art Vorwurf es sich handelt: Wirtschaftsdelikt oder Sexualverbrechen, Steuervergehen oder Mord, Verkehrsverstoß oder Betäubungsmittelstraftat.

Als erfahrener Fachanwalt für Strafrecht setzt sich Rechtsanwalt Meyer-Voyé vorurteilsfrei dafür ein, das Strafverfahren für Mandanten möglichst glimpflich zu beenden. Das geht naturgemäß nicht immer mit einem Freispruch oder einer Verfahrenseinstellung; dann aber ist es das Ziel, eine möglichst milde Sanktion zu erwirken.

Selbstverständlich könnte auch jeder von uns Opfer einer Straftat werden. Und selbstverständlich haben auch Opfer Rechte, die in den vergangenen Jahren sogar nachhaltig gestärkt wurden. Es ist für Strafverteidiger Meyer-Voyé keinerlei Widerspruch, auch die Interessen von Straftatopfern wahrzunehmen, etwa in Form einer Nebenklage oder durch Geltendmachung von Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld. Denn Aufgabe eines Anwalts ist einzig und allein die Durchsetzung der Mandantenrechte – gleichviel, ob es sich um Beschuldigtenrechte oder Opferrechte handelt.

Im Jugendstrafrecht geht es Anwalt Horst Meyer-Voyé vor allem darum, den Beschuldigten ein faires Verfahren zu sichern, um ihre Chancen auf eine positive Zukunft zu wahren.

Das Jugendstrafrecht nimmt eine Sonderstellung im Strafrecht ein. Durch den vorherrschenden Erziehungsgedanken ist das Spektrum an möglichen Sanktionen wesentlich vielfältiger als im Erwachsenenstrafrecht. Selbstverständlich ist aber auch die Verteidigung in Jugendstrafsachen echte Strafverteidigung; im Vordergrund steht hier, dem jungen Beschuldigten ein faires Verfahren zu sichern, alles Entlastende vorzutragen und den bestmöglichen Verfahrensabschluss zu erzielen.

Seit Beginn seiner Anwaltstätigkeit hat Rechtsanwalt Meyer-Voyé zu einem großen Teil in Jugendstrafverfahren verteidigt und verfügt deshalb über ein erhebliches Maß an Wissen und Erfahrung.

 

Der Hamburger Anwalt Horst Meyer-Voyé

„Ob Beschuldigter oder Opfer einer Straftat – alle Menschen haben elementare Rechte. Mein Bestreben ist es, diese Rechte in Ihrem Sinne parteiisch und vorurteilsfrei durchzusetzen.“

Horst Meyer-Voyé, Rechtsanwalt